f.zz.de
archives / 2017 /

09

Neufoundland

Posted Fri Sep 1 08:41:14 2017 Florian Lohoff in

Ich bin um die Jahrtausendwende ja mal in Neufundland gewesen. Der östlichste Teil Kanadas ist traumhaft und vor allem ziemlich dünn besiedelt.

Hier ist jemand mal mit dem Fatbike in Neufundland unterwegs gewesen und zeigt die schönheit dieses Landesteils:

Analog Modem Training

Posted Wed Sep 6 15:17:52 2017 Florian Lohoff in

Zu mediaWays Zeiten haben wir uns einen Spaß daraus gemacht am Pfeifen die Modulation/Carrier zu erkennen. Mit ein bisschen Erfahrung hat das immer Funktioniert. Nur was man da im Detail hört war uns nicht klar.

Hier mal eine Erklärung für einen V.90/V.92 connect - Sehr spannend.

Mathilde Dosenfänger

Posted Wed Sep 13 10:43:42 2017 Florian Lohoff in

squid-deb-proxy

Posted Mon Sep 25 09:33:45 2017 Florian Lohoff in

Eben per Zufall entdeckt - 2 Pakete die zum einen einen squid auf einem host aufsetzen optimiert für apt/deb's und einen host via mdns aka avahi/zeroconf announcen, und zum anderen ein paket das apt so konfiguriert das er nach ebendiesem host sucht:

squid-deb-proxy-client
squid-deb-proxy

Sehr schicke schnelle Lösung um einem DSL Light Beine zu machen.

Arzt gesucht

Posted Tue Sep 26 10:48:28 2017 Florian Lohoff in

Sehr spannendes Profil sucht die dSpace da.

Einen Arzt für

Herz- und Gefäßchirurgie Tätigkeit im OP-Bereich sowie auf der operativen Intensivstation

Wenig später soll der Bewerber noch mitbringen:

MicroAutoBox Embedded SPU Eigenständige Entwicklung von Treibern, Ethernet-Stacks, Bootloadern oder Root-Filesystemen sowie Portierung von geeigneter Open-Source-Software auf dem eingebetteten Linux-Betriebssystem [ ... ] C, C++ oder einer anderen höheren Programmiersprache Sehr gute Kenntnisse in Linux-Kernel- und Treiberprogrammierung.

Irgendwie sieht das ja nach einen Bug in der LinkedIn Software aus die da 2 Stellenausschreibungen ineinanderwurstet. Mittendrin tauchen auch noch spannende "CDATA" tags auf.

... suffer the worst ...

Posted Tue Sep 26 12:03:11 2017 Florian Lohoff in

Ich las gerade einen Artikel auf LinkedIn und mir sprang ein Satz ins Auge:

The best people always suffer the worst from bad leadership.

Deshalb sind Firmen die gute Leute gewinnen und halten können so selten. Man macht den besten Techniker zum Teamleiter und dann gilt das Peter Prinzip. Ab hier geht es dann nur noch Bergab.

Icinga1 und custom bulk actions

Posted Tue Sep 26 16:16:48 2017 Florian Lohoff in

Icinga1 ist ja ein wenig in die Jahre gekommen und trotzdem gibt es noch reichlich installationen. Nicht nur wegen des elendigen mod_perl removals in icinga2.

Leider lässt sich in der Classicui wenig modifizieren weil der gesamte code/html aus C Programmen erzeugt wird. Hier hat man in der Vergangenheit auf templating verzichtet. Wenn man jetzt nicht Wild im C Code hacken will bleibt einem nicht viel andere über als einen Umweg zu gehen.

Dazu bietet es sich an einfach den mitgelieferten javascript code zu erweitern. Am einfachsten ist es skinnytip.js das bei einem aktuellen Debian unter /usr/share/icinga/htdocs/js/skinnytip.js liegt zu ergänzen.

Ein einfacher Hack um einen zusätzlichen Button zu bekommen wäre dieses:

$(document).ready(function() { $(".serviceTotalsCommands").append('<button id="mybutton" type="submit">Ack with RT</button>'); $("#mybutton").click(function() { $("#tableformservice").attr("action", "/cgi-bin/ackwithrt.cgi"); $("#tableformservice").submit(); e.preventDefault(); }); });

skinnytip.js wird schon im Body der Seite durch status.cgi geladen, dennoch verwenden wir jquerys ready Funktion um aufgerufen zu werden sobald die Seite vollständig ist, und fügen dann über dem Drop down der Actions noch einen Button ein. Sollte dieser geklickt werden wird die action url der Form geändert und submitted. Das ganze ist das ein POST und bekommt alle geklickten Services übermittelt.

Der bekommt dann als Parameter im POST:

hostservice: "pax.zz.de^Current+Load"
hostservice: "pax.zz.de^Current+user"

Hier sieht man das das erste der Hostname ist, getrennt durch eine Tilde ^ und den jeweiligen Service.

Damit kann man dann zum Beispiel eine Liste der Tickets anzeigen die zulest eröffnet worden sind, und diese Services damit Acknowledgen, bzw die damit Acknowledgten Services als comment ins Ticket packen. Alternativ kann man ein neues Ticket eröffnen. Nicht selten ist der Workflow ja das nachträglich Events auftreten die zu einem vorherigen Ticket gehören. Schon sind im Incident handling wieder 10 Klicks und Übertragungsfehler eliminiert.

IPv4 mdns, IPv6 ULA

Posted Tue Sep 26 18:24:05 2017 Florian Lohoff in

Es gibt so tage da möchte man einfach ins essen Brechen. Nachdem ich vor ein paar tagen ja über das squid apt proxy Paket berichtete ist mir heute aufgefallen das das ganze nur "manchmal" funktioniert.

Ursache ist das der Telekom Speedport W503V der hier noch als WLAN Access Point und 5 Port Switch fungiert einfach alles was nach IPv4 multicast aussieht wegwirft. Damit funktioniert natürlich sowas via Zeroconf/Avahi/Multicast DNS nicht. Damit funktioniert natürlich auch die Proxy detection nicht.

Schön ist das obwohl ich kein IPv6 habe das Avahi trotzdem eine IPv6 Link Local mit dem Proxy findet. Leider kann apt das nicht weshalb die IPv6 Link Locals verworfen werden.

Also muss jetzt ohne alternative halt ein IPv6 ULA (Unique Local Address) her - das equivalent zu RFC1918 im IPv4. Nicht schön - aber mal sehen was wir uns da jetzt für Probleme einhandeln.

Natürlich kommen jetzt so sachen hoch das ACLs nicht mehr passen weil natürlich die clients nicht mehr aus fe80::/14 kommen sondern aus fd::/7:

Spass mit IPv6

Update 20170927:

Bug#876996: squid-deb-proxy-client: ipv6 should be preferred if dualstack

uucp mit ssl

Posted Wed Sep 27 15:27:53 2017 Florian Lohoff in

Weil sich am stunnel/openssl ständig was ändert hier nochmal mein Setup für andere:

Auf dem Client in der /etc/postfix/main.cf

default_transport = uucp
relayhost = pax.zz.de

In der /etc/postfix/master.cf in der Zeile mit dem uucp transport das "-r" entfernen damit bei dem queue einer mail sofort das remote system "angerufen" wird.

In der /etc/uucp/port

port SSL
  type    pipe
  command /usr/bin/openssl s_client -host \H -port 4031  

In der /etc/uucp/sys

system pax.zz.de
    call-login *
    call-password *
    time any
    address pax.zz.de
    port SSL
    protocol g

Wenn man dann alle 10 Minuten nach Mails auf dem Server sehen will noch einen schnellen cron eintrag in z.b. /etc/cron.d/uucico

*/10 *  * * *   root    /usr/sbin/uucico -Spax.zz.de

Dann noch in der /etc/uucp/call systemname/login/password hinterlegen und schon ist der client fertig. Schon ist das uucp/mail setup für das Roadwarrior Notebook fertig.

#Twitter2017

Posted Wed Sep 27 22:49:14 2017 Florian Lohoff in

Ich habe mich ja lange dem ganzen Twitter krams verweigert. Die Leute denen ich folgen wollte habe ich mir via RSS eingebunden. Das hat Twitter ja ohne Not vor ein paar Jahren mal beerdigt. Also gibts keine schöne Lösung mehr tweets zu folgen.

Dementsprechend ab sofort: @fl0h0ff

Solange ich keinen schönen command line client habe wird sich das vermutlich auf Langeweilelesen beschränken.