f.zz.de
posts /

Informationsveranstaltung WEA im Rhedaer Forst

Posted Thu Jun 23 10:15:24 2016 Florian Lohoff
in

Gestern Abend war die erste Informationsveranstaltung der Stadtwerke Gütersloh zum Thema Windenergie im Rhedaer Forst.

Leider wurde gleich zu Beginn der Pressevertreter der Neuen Westfälischen des Hofes verwiesen unter dem Hinweis dies sei eine Privatveranstaltung. Ich finde den Duktus das ohne Öffentlichkeit austragen zu wollen nicht in Ordnung. Schliesslich ist die Bauherrin stand heute die Stadtwerke Gütersloh, eine Tochtergesellschaft der Stadt.

Am Ende wurde kaum was erzählt oder berichtet was nicht über den einen oder anderen Kanal bereits durchgesickert ist.

Resumee: Zu wenig - Zu spät

Es gibt von seiten der Anwohner deutliche Vorbehalte gegen die Realisation der Windenergieanlagen. Es gibt bedenken zum Schallschutz da die Anlagen so gerade eben den Mindestabstand von 3 fache Höhe der Anlage einhalten. Dadurch ist nach Meinung der der Anwesenden eine einhaltung des Schallschutz nach TA Lärm nicht realisierbar.

Dazu kommen Zweifel an der durchführbarkeit eines Brandschutzkonzeptes. Durch dir Grundwasserabsenkung der Stadtwerke gehört der Rhedaer Forst eh schon zu einer trockenen Gegend mit entsprechende Vorschädigung der Bäume. Die Anlagen stehen jeweils relativ dicht am Wald so das bei einem etwaigen Brand damit zu rechnen ist das sich der Wald entzündet. Es gibt allerdings stand heute schon Probleme mit der verfügbarkeit von Löschwasser, was ein nicht zu unterschätzendes Risiko darstellt.

Die Bauern die ihr Land für die errichtung der Anlagen zur verfügung stellen sind angegangen worden das sie ihrer Pflicht der Landschaftspflege nicht nachkommen, sondern die zerstörung des Rhedaer Forstes nur aufgrund von ökonomischen interesses dulden und sogar vorran treiben.