f.zz.de
posts /

BBC Køge nach Kopenhagen

Posted Sat Aug 5 10:42:13 2017 Florian Lohoff in

Wir werden morgens wach weil es beginnt zu Regnen - Also schnell aus dem Zelt und alles unter einen Pavillion retten. So kann das Zelt trocknen während wir Frühstücken. Nach ein paar Stunden ist alles auf und in den Rädern und im Anhänger da bemerkt Henri einen Plattfuß am selbigen.

Also alles wieder raus - Räder ab und Flicken - Ein Glassplitter

Danach kann es losgehen. Anfänglich noch weit vom Wasser entfernt um die Vororte von Kopenhagen herum, später dann in den Vororten 50m neben dem Wasser 20km auf Kopenhagen zu. Anfänglich ist es noch Grau und es Regnet und wir sind komplett Nass. Kaum kommt Kopenhagen näher hört es auf und die Sonne kommt raus so das wir in der Sonne irgendwann am Strand entlangradeln.

Man merkt den Urbanen einfluss. Überall Rennradfahrer, Jogger, Nordic Walker teilweise hat man den Eindruck man muss Slalom um alle drumherum fahren.

In Kopenhagen dann 3 Spurige Radwege mit Abbiegespuren, Ampeln mit eigenen Fahrradphasen und mehrstöckige Fahrradparkhäuse am Bahnhof.

Ein Erlebniss - aber nur dann wenn man nicht 2 kleine Kinder hinter sich herfahren hat die mit der Situation noch überfordert sind.