f.zz.de
posts /

binary zone files

Posted Wed Oct 11 09:41:00 2017 Florian Lohoff in

Ist das wirklich pfiffig das der Bind ab version 9.9 die secondary zonen, also die für die er slave ist, als binary im filesystem ablegt?

Binary formate haben ja oft das problem das wenn sie corrupten sie auch wirklich gleich ganz verloren sind. Im Ascii file kann der Mensch noch dinge reparieren. Deshalb halte ich u.a. das systemd-journald Thema für abgrundtief kaputt.

Damit ist das mit dem "wir gucken uns mal eben die zone an" auch vorbei.

0x00000000: 00000002 00000001 59D7DE61 00000000     ........Y��a....
0x00000010: 00000000 00000000 00000068 00010006     ...........h....
0x00000020: 00000036 EE800000 00010012 0C726F6F     ...6�........roo
0x00000030: 742D7365 72766572 73036E65 74000040     t-servers.net..@
0x00000040: 01610C72 6F6F742D 73657276 65727303     .a.root-servers.
0x00000050: 6E657400 056E7374 6C640C76 65726973     net..nstld.veris
0x00000060: 69676E2D 67727303 636F6D00 783A3E14     ign-grs.com.x:>.

Dazu kommt das das space saving eher marginal ist:

-rw-r--r-- 1 bind bind    1929 Oct 11 07:25 root-servers.net
-rw-r--r-- 1 root root    2505 Oct 11 09:44 root-servers.net.ascii

Und man kann die raw Files natürlich konvertieren - was aber länger dauert als das parsen/laden einer ASCII Zone mit dem Bind was mir völlig unerklärlich ist.

Dazu kommt das named-compilezone ziemlich komisch agiert. Wenn ich den namen der Zone nicht kenne oder falsch angebe dann lässt sich das Zonefile nicht von raw nach ASCII konvertieren. D.h. im raw File scheinen Informationen zum verstehen des Files zu fehlen.

Ausserdem scheint named-compilezone auch noch Netz zu brauchen um Glue records aufzulösen. Das finde ich an sich schon absolut Kaputt. Wenn dann auf der ISS oder in der Neumayer Station am Nordpol jemand lokale Zonefiles konvertieren muss geht nichts weil gerade der Satellitenlink kaputt ist. Kritische Infrastrukturkomponenten wie DNS, DHCP, Authentisierung müssen im Zweifelsfalle ohne externe Abhängigkeiten funktionieren.

Alles in allem keine wirklich vertrauenserweckende Lösung.

Es scheint aber die möglichkeit zu geben wieder zum alten Verhalten zurück zu kommen in dem man in allen Slave zonen ein

masterfile-format text;

setzt.